04 Jun

First Comedy Aid hilft vernachlässigten Lachmuskeln

Das das Lachmuskeltraining nicht im Gegensatz zu einem sozialen Engagement stehen muß bewies am gestrigen Abend die erste Darbietung des neuen Comedy Formats unter der Leitung von Marek Fis im Restaurant LaLuz in den Osramhöfen.

Dort traf dann die erste Hilfe der vernachlässigten Lachmuskeln auf die erste Hilfe in Kommunikationsfragen. Gleich zur ersten Show wurden ausgewählte Künstler / Comedians geladen. Der wunderbare Thomas Nicolai mit einer begnadeten Interpretation der allabendlichen TV-Dauerwerbesendungen und der klassischen Kinowerbungen führte zu langanhaltenden Gesichtsverspannungen, Ingmar Stadelmann, bekannt aus der Toastshow auf 103,4 Energy, stellte bewußt die „Kunst” in den Mittelpunkt seiner Lachmuskelnreizungen, aber auch Markus Barth und Michael Genähr schlugen mit Wortwitz voll auf die Produktwerbung ein. Herausragend an diesem Abend gab die Wahlneuköllnerin Edith Schröder Geschichten zum Kaufverhalten in Berliner Brennpunkten wieder.

3,00 EUR jeder verkauften Karten gehen an das Kinderhospiz Haus Sonnenhof in Berlin. Weitere Veranstaltungen findet man auf der Website www.first-comedy-aid.de

bullet_kreuz Die Anforderung: Gestaltung und Produktion Kommunikationsmittel Visitenkarten

Diese Seite wurde mit folgenden Begriffen bei Google gefunden: first comedy aid, &esrc=s, , genossenschaft Comedy, gesichtsverspannungen, first comedy aid marek, first comedy aid contact, LaLuz first comedy aid, ingmar stadelmann

Kommentar

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*